10 Filme, die ich bei der Berlinale 2022 sehen will

Catherine Clinch in An Cailín Ciúin (The Quiet Girl) von Colm Bairéad © InscéalGeneration 2022

Im Dezember gab die Berlinale eine erste Reihe von Filmen bekannt, die bei der diesjährigen Ausgabe zu sehen sein werden. Hier die TOP 10 der Filme, auf die ich am meisten gespannt bin:

À propos de Joan (About Joan)

Frankreich / Deutschland / Irland

von Laurent Larivière

mit Isabelle Huppert, Lars Eidinger, Swann Arlaud

Joan trifft eines Nachts zufällig auf Ihre Jugendliebe. Aufgewühlt durch das Wiedersehen, verlässt Sie überstürzt Paris und fährt in Ihr Landhaus. Dabei reflektiert Sie Ihr gesamtes Leben. Sie muss sich die letzten vierzig Jahre in Erinnerung rufen und zeichnet ein romantisches, bruchstückhaftes Bild ihres Lebens mit vielen erfrischend lustigen Momenten, die der Geschichte eine eigene Leichtigkeit verleihen. Ihr Sohn Nathan, der aus Montreal angereist kommt, begleitet sie auf dieser Reise in die Vergangenheit. Eine Reise ohne Wiederkehr?

Berlinale Special Gala

Der Passfälscher

Deutschland / Luxemburg

von Maggie Peren

mit Louis Hofmann, Jonathan Berlin, Luna Wedler

Berlin 1942. Cioma Schönhaus lässt sich weder seine Lebensfreude nehmen noch von irgendjemanden einschüchtern – schon gar nicht von den Nazis. Er tritt die sprichwörtliche Flucht nach vorne an. Zusammen mit seinem guten Freund Det begibt er sich mitten ins Leben und unter Menschen – denn seiner Ansicht nach sind die besten Verstecke dort, wo alle hinsehen! Mit Einfallsreichtum, Charme und einer gehörigen Portion Chuzpe schlägt sich Cioma durchs Leben, beflügelt durch Gerda, in der er nicht nur seine große Liebe, sondern auch seine Meisterin der Mimikry findet. Sein Talent – das perfekte Fälschen von Pässen – hilft zwar zahlreichen Menschen bei der Flucht, bringt ihn selbst jedoch zunehmend in Gefahr.

Berlinale Special Gala

Alle reden übers Wetter (Talking About the Weather)

Deutschland

von Annika Pinske

mit Anne Schäfer, Anne-Kathrin Gummich, Judith Hofmann, Marcel Kohler, Max Riemelt

Die 39-jährige Clara ist Philosophiedoktorandin in Berlin. Als sie zum Geburtstagsfest ihrer Mutter die mecklenburgische Provinz besucht, wird ihr bewusst, wie weit sie sich auf der Suche nach einem selbstbestimmten Leben von ihren Wurzeln entfernt hat.

Panorama

The Apartment with Two Women

Südkorea

von Kim Se-in

mit Im Jee-ho, Yang Mal-bok

Internationale Premiere / Debütfilm

Ein Familienstreit eskaliert und Su-kyung fährt ihre Tochter Yi-jung mit dem Auto an. Nur ein Unfall, behauptet sie. Böse Absicht, widerspricht die Tochter. Ihr Aufbegehren markiert für beide Frauen den Beginn eines mühsamen Abnabelungsprozesses.

Panorama

Dreaming Walls

Belgien / Frankreich / USA / Niederlande / Schweden

von Amélie van Elmbt, Maya Duverdier

Weltpremiere / Panorama Dokumente

Das Ende einer achtjährigen Luxussanierung des legendären Chelsea Hotel wird von den dort noch lebenden Künstler*innen teils herbeigesehnt, teils mit Sorge erwartet. Der Film gewährt Eintritt in ihre Wohnungen und verwebt Vergangenheit und Gegenwart.

Panorama Dokumente

A Love Song

USA

von Max Walker-Silverman

mit Dale Dickey, Wes Studi

Faye campt an einem See in den leeren Weiten der US-amerikanischen Berge, um dort nach Jahrzehnten ihrer Jugendliebe Lito wiederzubegegnen. Ein bildgewaltiger, musikalischer Film über das Erinnern und die Liebe für das, was nicht mehr ist.

Panorama

Miền ký ức (Memoryland)

Vietnam / Deutschland

von Kim Quy Bui

mit Mong Giao Vu, Thi Thu Trang Nguyen, Van Thai Nguyen

Huy sehen sie sich wieder. Huy ist immer noch ein einsamer Mann und Hanh eine alleinerziehende Mutter. Hanh wollte Huy schon lange treffen, um die Antwort auf ihre unvollendete Liebe seit der Schule herauszufinden.

Forum

Nuclear Family

USA / Singapur

von Erin Wilkerson, Travis Wilkerson

mit Travis Wilkerson, Erin Wilkerson, Matilda Wilkerson

Erin und Travis Wilkerson erkunden in einer essayistischen Tour de Force namens Nuclear Family die zivile und militärische Nutzung der Atomenergie in den USA; dabei finden sie nicht nur viele abgesperrte Gebiete in der Wüste, sondern auch Antworten auf die Frage, wie man heute Filme politisch drehen kann.
Forum

An Cailín Ciúin (Das stille Mädchen)

Irland

von Colm Bairéad

mit Catherine Clinch, Carrie Crowley, Andrew Bennett

Irland 1981. Den Widrigkeiten eines Lebens in Armut auf dem Land begegnet die neunjährige Cáit mit stillem Rückzug in ihre eigene Welt: Sie ist feinsinnige Beobachterin der Schönheit der kleinen Dinge um sie herum. Als sie über die Ferien von ihrer überforderten, oft gefühlskalten Großfamilie zu einem älteren, kinderlosen Paar geschickt wird, erlebt sie vielleicht zum ersten Mal tiefe Zuneigung.

Generation

My Father’s Truck (Papas Lieferwagen)

Vietnam / USA

von Mauricio Osaki

mit Trung Anh, Nhu Quynh Nguyen, Kiều Trinh Nguyễn

Da Nhis Großmutter krank ist, muss sie ihren Vater, den sie kaum kennt, bei seiner Arbeit als Lastwagenfahrer begleiten. In seinem Debütfilm verdichtet Mauricio Osaki Motive seines gleichnamigen Kurzfilms zu einer feinfühligen Beobachtung einer schwierigen Vater-Tochter-Beziehung. Dafür schickt er die beiden in seinem Roadmovie quer durch Vietnam, auf der Suche nach Versöhnung und einer gemeinsamen Zukunft.

Generation

Brüder

Werner Hochbaum, Deutschland 1929

Weltpremiere der digital restaurierten Fassung (DCP 2K)

Werner Hochbaum setzt in seinem Spielfilmdebüt über den Hamburger Hafenstreik von 1896/97 auf Laiendarsteller*innen und dokumentarisch anmutende Szenen an Originalschauplätzen. Der vom damaligen Deutschen Verkehrsbund und der SPD angeregte Film erzählt eindrucksvoll in sozialen Details von den Lebenswelten der Arbeiterschaft am Beispiel des titelgebenden Brüderpaars.

Berlinale Classics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.